DFG Westfalen-Lippe e.V. bei der Bundeshauptversammlung

TeilnehmerInnen der Bundesdelegiertenversammlung aus Westfalen-Lippe

Vom 02. bis 05. Juni fand in Wuppertal die Bundesdelegiertenversammlung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft statt. Aus Westfalen-Lippe haben Eveline und Jürgen Kampmann (DFG Ostwestfalen e.V.), Christiane und Gerhard Pankoke (DFG Ostwestfalen e.V.), Mirja Räsänen-Burow (Landesvorstand) und Ernst Burow, Christiane und Jürgen Schimmel (DFG Bünde e.V.), Ulrich Kleier (DFG Bünde e .V.), Silvia Kantim (Landesvorstand), Justus Burow (Landesvorstand) und Bernd-Heinrich Korte (Landesvorstand) teilgenommen. 

Tagungen des Bundesvorstandes, der Bundesreferenten, die Arbeitstagung mit den Landesvorsitzenden, ein Motivationsseminar zur Mitgliedergewinnung, Fachtagungen mit Referenten und natürlich auch die 2-tägige eigentliche Bundesdelegiertentagung haben alle TeilnehmerInnen in diesen Tagen vielseitig beschäftigt.

Justus Burow wurde als einer der stellv. Rechnungsprüfer der Bundes DFG gewählt und Bernd-Heinrich Korte führte als Versammlungsleiter durch die 2-tägige Bundesdelegiertenversammlung in Wuppertal.

Fotos Silvia Kantim

Neue finnische Botschafterin eröffnete die Bundesdelegiertenversammlung in Wuppertal

Neue Botschafterin im Gespräch mit dem Landesvorsitzenden Bernd Korte

"Ich freue mich, dass ich eines meiner ersten Grußworte in Deutschland hier bei Ihnen sprechen darf"

Die große Wertschätzung, die der Deutsch-Finnischen Gesellschaft von Seiten der Finnischen Botschaft entgegengebracht wird, unterstrich der Besuch der neuen finnischen Botschafterin in Berlin, Päivi Luostarinen, bei der Bundeshauptversammlung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Wuppertal am letzten Wochenende. Frau Botschafterin Luostarinen, die bereits auf eine 30-jährige Karriere im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten in Helsinki zurückblicken kann, freute sich, erstmals in Deutschland zu wohnen. Für die Fortsetzung der bisher guten Zusammenarbeit der Finnischen Botschaft mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft möchte sie ihr Bestes geben. Sie findet es "fantastisch", dass die Deutsch-Finnische Gesellschaft bald 60 Jahre aktiv ist und so viele Mitglieder überall in Deutschland hat. Sie hofft auf eine weitere positive Entwicklung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, die speziell auch junge an Finnland interessierte Leute ansprechen soll.
Hinsichtlich der Prioritäten für ihre Amtszeit sprach sie vom Ausbau und der Stärkung der traditionell guten Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland. Deutschland sei nicht nur ein wichtiger Handelspartner für Finnland, sondern auch populärer Anziehungspunkt für junge Finnen - speziell die deutsche Hauptstadt Berlin.

Foto Karin Pusch/ Text DFG Portal

Wichtige Ergebnisse der Bundeshauptversammlung

Ab dem 1.7.2011 gelten flexiblere Eintrittstermine in die DFG und eine DFG-Mitgliedschaft kann nicht nur am Anfang des Jahres, sondern jeweils zum Quartalsbeginn am 1.1., 1.4., 1.7. und 1.10. begonnen werden.

Die Liste der DFG-Partner wächst ständig (42, Stand April 2011). Alle drei Reedereien auf der Ostsee gewähren DFG-Mitgliedern Vergünstigungen, außerdem zahlreiche Reiseanbieter, Onlineshops etc.

Die Deutsch-Finnische Rundschau, Mitgliederzeitschrift und Aushängeschild der DFG, erscheint seit Dezember 2010 vierfarbig. Neu in der Chefredaktion ist Ines Keubler aus Leipzig. Valerie Eberhardt hat die Anzeigenaquise von Heiner Labonde übernommen. Dieser scheidet aus der Chefredaktion aus, bleibt aber Redaktionsmitglied.

Neue Kulturreferentin ist Karin Pusch, die gemeinsam mit Pirjo Mentel allein in diesem Jahr 94 Konzerte mit 8 finnischen Künstler(-gruppen) organisiert.

Nach 25 Jahren aktiver DFG-Arbeit verabschiedet sich Pirjo Liisa Neumann. Die Referentin für Briefpartnerschaften hat in dieser Zeit 10.818 Adressen vermittelt und wohl so mancher lebenslangen Freundschaft zur Gründung verholfen!

Die Bundeshauptversammlung 2014 findet in Gera / Thüringen statt. Die Entscheidung war denkbar knapp. Mit nur vier Stimmen Vorsprung stimmten die Delegierten für die Otto-Dix-Stadt Gera. "Zweiter Gewinner" ist die Hansestadt Stade, in der die Bundesarbeitstagung 2013 stattfinden wird. 2012 ist die Weltkulturerbestadt Stralsund Austragungsort der Bundesarbeitstagung sowie der Feierlichkeiten zu "60 Jahre DFG".

Die DFG-Internetseiten unter www.deutsch-finnische-gesellschaft.de und www.dfg-portal.de erscheinen jetzt in einheitlichem Design. Bisher verzeichnet die Seite 11 Millionen (!) Besuche. Außerdem ist die DFG auch im Facebook präsent: www.facebook.com/pages/Deutsch-Finnische-Gesellschaft-eV/111091818964787?ref=ts

Bundesvorstand mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt

Richard Hänle,Marjaana Staack, Hubert Kleine

Die seit drei Jahren tätige Bundesvorsitzende der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V. Marjaana Staack wurde auf der Bundesdelegiertenversammlung in Wuppertal am Ende des ersten Sitzungstages am mit überwältigender Mehrheit (mehr als 95 % der Stimmen) wiedergewählt. Marjaana Staack ist seit 1984 in der Deutsch-Finnischen Gesellschaft in Karlsruhe und Baden-Württemberg und seit 2002 auf Bundesebene aktiv. Sie ist die erste Frau und die erste Finnin an der Spitze der DFG.


Ebenfalls mit mehr als 90 % der Stimmen im Amt bestätigt wurden die stellvertretenden Bundesvorsitzenden Hubert Kleine (Schatzmeister) und Richard Hänle von den anwesenden über 100 Delegierten der 15 Landesvereine.

Foto DFG Webseite