Glasausstellung in Gernheim

80 Tapio Wirkkala: Sumpfschnepfe; Bild: Timo Syrjänen
Objekt von Jaakko Liikanen

"Tapio Wirkkala" und "Jaakko Liikanen und Joonas Laakso"

LWL-Industriemuseum
Westf. Landesmuseum für Industriekultur
Glashütte Gernheim in Petershagen (
(Gernheim 12 32469 Petershagen-Ovenstädt)

19. März bis 6. August 2017

Porzellan und mehr: Tapio Wirkkala für Rosenthal

Das Lebenswerk des finnischen Designers für Rosenthal

Ausstellung des Finnischen Glasmuseums  anlässlich des 100. Geburtstages von Tapio Wirkkala

Die Bedeutung und das Ausmaß des Schaffens des international bekannten finnischen Designers Tapio Wirkkala für den deutschen Porzellanhersteller Rosenthal sind bisher sowohl in Finnland als auch in Deutschland relativ unbekannt geblieben. Wirkkala gehörte zu den Designern, die das neue, moderne Bild der traditionsreichen Marke Rosenthal während drei Jahrzehnten von 1956 bis 1985 entscheidend geprägt haben.

Das Schaffen des finnischen Spitzendesigners für Rosenthal war äußerst umfangreich und umfasste unterschiedlichste Materialien - vom Porzellan über Glas und Metall bis hin zum Plastikgeschirr. Gleichzeitig inspirierte seine Arbeit für Rosenthal auch seine Kreationen für andere Auftraggeber sowohl in Finnland als auch im Ausland und umgekehrt. 

Verantwortliche Kuratorin: Uta Laurén, Chefkustodin des Finnischen Glasmuseums

Weitere Informstionen zu dieser Sonderausstellung...

Jaakko Liikanen und Joonas Laakso

Nach seiner Ausbildung in Riihimäki an der dortigen Fachschule arbeitet der Glasmacher Likkanen für alle bedeutenden finnischen Glashütten, vor allem bei Riihimäki Lasi. Er setzte Entwürfe vieler bekannter Designer um und entwarf auch selbst Glasserien und Einzelstücke. 1994 gründete er seine eigene Hütte in Riihimäki. Für sein Werk wurde er mehrfach ausgezeichnet.

2010 übernahm dies Studio die Kooperative Lasismi, ein Zusammenschluß von sieben Künstlern und Designern, darunter Joonas Laakso. Er gilt als talentierter Schüler von Liikanen, seine charakteristischen Entwürfe zeugen von einem präzis formulierten Konzept der Glasbearbeitung. Beide Glasmacher werden, begleitend zur Ausstellung, eine Woche in Gernheim Glas machen.

Mirja & Alex (DFG-Veranstaltung)

Termin: 16. September 2017

Ort: LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

(Gernheim 12 32469 Petershagen-Ovenstädt)

Mirja Klippel: Gesang, Gitarre
Alex Jønsson: Gitarre, Gesang

Zur Zusammenarbeit mit dem dänischen Gitarristen Alex Jønsson kam es, als Mirja anfing finnische Folkmusik für E-Gitarre, Gesang und Rahmentrommel zu arrangieren. Als sie 2013 an ihrem Soloprojekt arbeitete, um Musik zu ihren Englischen Gedichten zu komponieren, änderte das Duo die Richtung und spielte fortan nur noch Klippels Originalmusik, die nun in Richtung amerikanischer Singer-Songwriter-Tradition ging. Ihre Texte sind poetisch, persönlich und ehrlich.

Riikka & Senni (DFG-Veranstaltung)

30. November 2017 in Minden (in der Nordischen Reihe im BÜZ)

3. Dezember 2017 bei der DFG Ostwestfalen

Riikka Timonen, Gesang
Senni Eskelinen, elektrische Kantele

Sennis Virtuosität auf der Kantele und Riikkas einzigartige Stimme kreieren einen Klang, der wahrhaft echt und schön auf einer Art und Weise ist, den man sich so nie hätte vorstellen können!

"Wir haben vom ersten Tag an mit dem richtigen Gefühl für harmonisches Zusammenspiel musiziert. Wichtig ist es uns, bei den Texten ehrlich hinter der erzählten Geschichte zu stehen. Weil die Texte stark sind, fürchten wir uns auch nicht davor, starke Gefühle und feine Empfindungen zusammen zum Ausdruck zu bringen."

Weitere Informationen zu den Musikerinnen erhalten Sie hier...