Laitinen-Kuusijärvi Experience zum Konzert in Minden (DFG-Veranstaltung)

26. Oktober 2019 in Minden (in der Nordischen Reihe im BÜZ)

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
Link zum Veranstaltungsort hier...

VVK 16,00 Euro + 10% Gebühr
AK: 20,00 Euro / ermäßigt: 16,00 Euro / Mitglieder BÜZ: 10,00 Euro

(Eintrittspreise noch unter Vorbehalt)

 

Jaakko Laitinen - Gesang
Harri Kuusijärvi
- Akkordeon

Die Zusammenarbeit von Laitinen-Kuusijärvi Experience begann 2017, als Jaakko Laitinen (bekannt aus Jaakko Laitinen & Väärä Raha und vielen anderen musikalischen Formationen) und Akkordeonist Harri Kuusijärvi ihre Köpfe zusammensteckten und gemeinsam neue Songs erarbeiteten. Der Großteil der Texte entstand, als Laitinen alleine in einem Hotelzimmer in München eingeschlossen war. Kuusijärvi seinerseits bekam die Anregung für seine Kompositionen, nachdem ihm im Argentinischen Azul sein ganzes Reisegepäck einschließlich Akkordeon geklaut wurde. So beschloss er den Tango zu entwenden und etwas Eigenes daraus zu machen. Der Rhythmus des Tango öffnet unser Leben wie die die Schalen einer Zwiebel, aber findet man am Ende überhaupt noch einen Kern oder bleiben noch Tränen in der Schale zurück…?

Konzert mit der Gruppe "Wedding Crashers" (DFG-Veranstaltung)

© Miro Palokallio

23. November 2019 in Petershagen

im LWL Glausmuseum Gernheim
(Details zur Veranstaltungsdurchführung siehe unten Homepage des Museums)

Beginn: 19:00 Uhr

Karten-Reservierung unter Tel. 05707 9311-26.

Kosten: 15 Euro

weitere Informationen auf der Homepage des Glasmuseums

 

Esa Pottonen - Gitarre und Gesang
Oskari Halsti
-Bass, Gesang
Aapo Nininen
- Schlagzeug, Cajon, Gesang

Die Wedding Crashers sind eine Indie Pop-Band. Fetziger Rock und Harmoniegesang sind die Markenzeichen des seit zehn Jahren bestehenden Trios, sie vergleichen sich mit den Arctic Monkeys oder den Black Keys. Lyrische Texte, nachdenklich und melancholisch gefärbt, bringen die Drei mit einem lebendigen Up-Tempo-Beat. Als Live-Band sind sie sehr beliebt.

Nach zwei Wettbewerben gewannen sie einen Plattenvertrag bei Universal Music Finland und veröffentlichten 2011 das Album "This Is What You Wanted". Es folgten Singles, Musikvideos und eine "Side A"-EP, im Herbst 2017 die "Side B"-EP und zum Jahresende eine CD.

Konzert mit Narinkka im HudL in Herford (DFG-Veranstaltung)

©Sini Liimatainen

03. März 2020

Informationen zum Konzertbeginn, Eintritt und Kartenvorverkauf folgen

 

Sampo Lassila – Bass, Komposition

Markku Lepistö – Akkordeon

Aleksi Trygg – Violine

Janne Tuomi – Percussions, »Singender Koffer«

Aus Jazz, Folk, Klassik, Weltmusik und speziell Klezmer braut der Kontrabassist Sampo Lassila die Musik seines Quartetts. Die Band kann alles: Alexi Trygg lässt seine Viola unendlich ergreifend weinen, Lassila und Markku Lepistö kontern mit temperamentvollen Ausbrüchen - getragen vom Percussionisten Janne Tuomi, der aus einem Koffer unglaublich variable Klänge herausholt.


Lassila ist in Jazz und Klassik zuhause, er hat mit Edvard Vesala und Krakatau gespielt und ist Mitglied des Symphonieorchesters von Lahti. Der Akkordeonist der Band ist ein Weltstar seines Instruments: Er hat mit der Formation Pirnales den Folk erneuert und auf seinen CDs regelmäßig moderne akustische Musik auf Weltklasse-Niveau veröffentlicht. Und er hat ein gutes Jahrzehnt bei Värttinä gespielt – deren Sängerinnen waren das Highlight der Jazztime in town-Nacht 2015.


Ein Highlight zwischen Jazz und Folk, zwischen Klezmer und Klassik – Narinkka überzeugen mit Spielwitz und Phantasie.

 

Homepage:

www.narinkka.com

Konzert mit Narinkka im LWL-Glasmuseum in Petershagen / Gernheim (DFG-Veranstaltung)

©Sini Liimatainen

15. Mai 2020

Informationen zum Konzertbeginn, Eintritt und Kartenvorverkauf folgen

 

Sampo Lassila – Bass, Komposition

Markku Lepistö – Akkordeon

Aleksi Trygg – Violine

Janne Tuomi – Percussions, »Singender Koffer«

Aus Jazz, Folk, Klassik, Weltmusik und speziell Klezmer braut der Kontrabassist Sampo Lassila die Musik seines Quartetts. Die Band kann alles: Alexi Trygg lässt seine Viola unendlich ergreifend weinen, Lassila und Markku Lepistö kontern mit temperamentvollen Ausbrüchen - getragen vom Percussionisten Janne Tuomi, der aus einem Koffer unglaublich variable Klänge herausholt.


Lassila ist in Jazz und Klassik zuhause, er hat mit Edvard Vesala und Krakatau gespielt und ist Mitglied des Symphonieorchesters von Lahti. Der Akkordeonist der Band ist ein Weltstar seines Instruments: Er hat mit der Formation Pirnales den Folk erneuert und auf seinen CDs regelmäßig moderne akustische Musik auf Weltklasse-Niveau veröffentlicht. Und er hat ein gutes Jahrzehnt bei Värttinä gespielt – deren Sängerinnen waren das Highlight der Jazztime in town-Nacht 2015.


Ein Highlight zwischen Jazz und Folk, zwischen Klezmer und Klassik – Narinkka überzeugen mit Spielwitz und Phantasie.

 

Homepage:

www.narinkka.com

Folk-Konzert mit der Gruppe ENKEL

©Juhani Lautamaja.jpg

24. Oktober 2020 in Minden (in der Nordischen Reihe im BÜZ)

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

VVK 16,00 Euro + 10% Gebühr
AK: 20,00 Euro / ermäßigt: 16,00 Euro / Mitglieder BÜZ: 10,00 Euro
(Eintrittspreise noch unter Vorbehalt)

LEIJA LAUTAMAJA – Akkordeon, Gesang

MIIA PALOMÄKI – Akkordeon, Gesang

MAIJA POKELA – Kantele, Gesang

IIDA SAVOLAINEN – Violine, Gesang

ENKEL ist eine traditionelle Mädchenband aus Finnland, die aus zwei Akkordeons, eine rKantele, einer Violine und vier Stimmen besteht. Vier sympathische, einzigartige und folkige Damen mit ihren Instrumenten, die eine große Leidenschaft für traditionelle Musik, gesellschaftlichen Volkstanz und gemeinsame Erzählungen durch ihre instrumentalen Arrangements teilen.

ENKEL‘s Arbeitsmotto? „Für immer Tradition!“ Das Aufwachsen in den 90er-Jahren hatte zweifellos Auswirkungen auf die Art und Weise, wie sie Musik sehen, und die Gruppe hat keine Angst, sie zu zeigen. Sie suchen interessante Bereiche der finnischen Tradition aus und geben ihnen mit ihrer unverwechselbaren „ENKEL“-Atmosphäre neues Leben. Sie schaffen starke und ausdrucksstarke Auftritte. Außerdem hat die Band keine Angst davor, die volle Bandbreite der Gefühle zu erforschen oder ihre Stimme oder Tanz zu verwenden, um ihre Botschaft an das Publikum zu vermitteln.

Ihr Debütalbum „Pappilan hääyö“ (Hochzeitsnacht im Pfarrhaus) wurde als finnisches Folk Music Album des Jahres 2016 ausgezeichnet und erhielt auch international positives Feedback. Das zweite Album „We Are ENKEL“ wurde 2018 veröffentlicht. Seit ihrem Debütim Jahr 2013 ist ENKEL aktiv aufgetreten und 2016 vertrat die Band Finnland beim EBUEuro Radio Festival - in dem Jahr in Verbindung mit dem Viljandi Pärimusmuusika Festival, Estland.

Homepage: http://www.enkelband.com/

Musik: http://www.enkelband.com/music.html