Großer Erfolg des Kantele Duo Olkanen & Kauhanen in Westfalen-Lippe

Fotos Bernd Korte

Weihnachtskonzertournee der DFG wird in der Presse gefeiert

"Man nehme einen Musikraum, zwei Kantele-Musikinstrumente und zwei Finninnen, die diese erstklassig spielen - das Ergebnis sind begeisterte Zuhörer, denen die Klänge dieses einzigartigen Saiteninstrumentes lange nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen"... so Anna-Lena Seidl von der Schlänger Zeitung (Westfalen Blatt).

Bei den 3 Konzerten in Bünde, Schlangen und Bielefeld kamen die Zuhörer voll auf Ihre Kosten. Über 50 Besucher verfolgten so z.B. in Schlangen die Gemeinschaftsveranstaltung der DFG Lippe e.V. und des Freundeskreises Viitasaari. Nicht nur die Klänge der Kantele und der dazugehörige Gesang der Künstlerinnen begeisterten, sondern auch die inhaltlichen Erläuterungen der Lieder und die Erklärungen zu den Instrumenten fanden großes Interesse. 

Neben eigenen Kompositionen und alten karelischen Klängen kamen auch die Weihnachtslieder nicht zu kurz. Beim anschließenden Pikkujoulu in Schlangen spielten Essi Olkanen und Maija Kauhanen deutsche Weihnachtslieder, die bei guter Stimmung mitgesungen wurden.

zu den Zeitungsartikeln

Treffen der Detmolder Partnerschaftsvereine

Foto: Korte

Auf Einladung der Stadt Detmold fand in diesen Tagen wieder das alljährliche Treffen der Vorsitzenden der verschiedenen Demolder Partnerschaftsvereine, natürlich mit Beteiligung der DFG Lippe e.V., statt. Einem kurzen Rückblick auf die Veranstaltungen 2010 folgte die von Bürgermeister Rainer Heller und der Partnerschaftsverantwortlichen Charlotte Thomale-Friesenhan (DFG Mitglied) moderierte Präsentation der Termine 2011 bis hinein in das Jahr 2012. Bei der anschließenden Diskussion und Feinabstimmung wurden die vielen gemeinsamen Termine der Stadt und der Vereine konkretisiert und weitere Ideen besprochen. Eines kann man jetzt schon mit Sicherheit sagen, es wird ein spannendes Jahr 2011.

Am Rande der Veranstaltung konnte die Vorsitzende der DFG Lippe e.V., Margarete Gödeke, mit dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Lippe der Europa Union, Dieter Rügge (Foto), die Feinabstimmung der gemeinsamen Vortragsveranstaltung für den Februar 2011 "Die Gaspipeline von Finnland nach Greifswald" vornehmen, die durch die Initiative des Bundesehrenvorsitzenden Asmus Link dankenswerterweise in Detmold stattfinden kann.

Glögistand in Detmold durch Bürgermeister Heller eröffnet

Fotos Charlotte Thomale-Friesenhan, Stadt Detmold und Bernd Korte

Der diesjährige Glögistand zugunsten des Schüleraustausches Detmold-Savonlinna dauert noch bis Samstag, 18.12. Großer Bahnhof am Stand - neben den beiden aktiven Vorständen der DFG Lippe e.V. Margarete Gödeke und Monika Link waren der Bürgermeister der Stadt Demold Reiner Heller, die Initiatorin des neuen Schüleraustausches mit Savonlinna, Ingelore Brakemeier (DFG Mitglied in Lippe), die für den Austausch verantwortliche Lehrerin der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Detmold, Frau Hüllmann-Passeick, und als DFG Mitglieder Dieter Panknin und Frau Paepke zur Eröffnung des Standes anwesend.

Glögi, Gewürzkuchen und Brot nach finnischem Rezept und finnische Beerenliköre werden die Besucher in den nächsten Tagen zu den notwendigen Spenden veranlassen. Detmold hat mit der neuen, im nächsten Jahr zu gründenden Schulpartnerschaft, nunmehr 5 offizielle Schulpartnerschaften, die alle gefördert werden möchten.

Ralf Gothóni an der Musikhochschule Detmold

Der finnische Pianist, Dirigent, Komponist und Buchautor Ralf Gothóni hat eine Gastprofessur an der Hochschule für Musik in Detmold angetreten. Er wird den in Detmold entwickelten "MeisterWERKkurs" leiten, in dem Hochschullehrer unterschiedlicher Fächer Informationen zu zentralen Meisterwerken der abendländischen Musikgeschichte zusammentragen. Gothóni wird in einzelnen Arbeitsphasen öffentliche Seminare bzw. Proben für Studierende der Hochschule abhalten. Erste Abschlusskonzerte dieser Phasen sind für den 1. und 16. November 2010 geplant.
Gothóni begann mit drei Jahren Violine und mit fünf Jahren Klavier zu spielen. 1967 trat er beim Jyväskylä Summer Festival als "Debütant des Jahres" auf. Seit dieser Zeit gibt er weltweit Konzerte als Solist und Dirigent, darunter auf Festivals wie Salzburg, Berlin, Edinburgh, Ravinia oder Tanglewood. Als Solist spielte er mit den Orchestern von Chicago, Detroit und Toronto, den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks oder dem English Chamber Orchestra, dessen Chefdirigent er 9 Jahre lang war. 2001 bis 2006 war er überdies Music Director des Northwest Chamber Orchestra Seattle und fungierte von 1984 bis 1987 als künstlerischer Leiter der Opernfestspiele Savonlinna. 1994 gründete er das "Forbidden City Music Festival" in Peking. 1986 bis 1996 hatte er  eine Professor für Kammermusik an der Hochschule für Musik Hamburg inne, an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin von 1996 bis 2000 sowie an der Sibelius Akademie Helsinki von 1992 bis 2007. Seit 2006 ist er überdies Professor am Instituto da Musica Camara "Reina Sofia" in Madrid. Seine Discographie umfasst nahezu 100 Einspielungen. Zu seinen Kompositionen gehören drei Kammeropern sowie Kammermusik und Lieder. Sein erstes Buch ("The Creative Moment") erschien 1998 in Finnland, das zweite ("Dreht sich der Mond?") 2001.
Gothóni hat für seine vielseitige Tätigkeit eine Reihe von Ehrungen erhalten, darunter der "Gilmore Artist Award" sowie die Schubert-Medaille des Österreichischen Kultusministeriums, der Ehrenpreis der Kulturstiftung Finnlands und der Orden "Pro Finlandia".

DFG`ler aus Hagedorn helfen in finnischer Partnerstadt

Foto: Josef Köhne

3700 Kilometer für die Freundschaft

"Es war für uns ein riesiger Spaß", berichtet DFG-Mitglied Reinhard Otte mit leuchtenden Augen von einem freiwilligen Arbeitseinsatz in der finnischen Partnergemeinde Pyhäjärvi/ Kirkonkylä. Gemeinsam mit seinem DFG Kollegen Reinhard Brand half er während seines Urlaubs in der finnischen Partnergemeinde beim Neubau eines von der EU geförderten Dorfgemeinschaftshauses (mehr.........)

Werbung für die Deutsch-Finnische-Französische Freundschaft

Fotos und Text Stadt Detmold 30.08.2010

Anlass der viertägigen Reise war das 40-jährige Städtepartnerschaftsjubiläum von Detmold und St. Omer, das bereits an den Europatagen 2009 in Detmold gefeiert wurde und dem nun ein europäisches Treffen in St. Omer folgte. Mit dabei in der 50-köpfigen Detmolder Delegation waren Bürgermeister Rainer Heller, Vertreterinnen und Vertreter aus Rat und Verwaltung, Mitglieder der deutsch-italienischen und Deutsch-Finnischen Gesellschaft Lippe e.V., ein Vertreter des afghanischen Kulturvereins, Jugendliche, die an europäischen Jugendbegegnungen teilgenommen haben und Detmolder Gastgeberfamilien.

Im Mittelpunkt des von der Europäischen Union finanziell geförderten Programms stand die Zukunft Europas, ein Erfahrungsaustausch über Konzepte und Maßnahmen der teilnehmenden Städte rund um den Klimaschutz, sowie die Freiwilligenarbeit in Vereinen und Organisationen. "Wir haben uns in Detmold für groß und weltoffen entschieden und ein europäisches Netzwerk aufgebaut. Die Städtepartnerschaften und ?freundschaften sind ein wichtiger Teil davon", mit diesen Worten sollte dann Bürgermeister Rainer Heller zwei Tage später in seiner Rede beim offiziellen Festakt die Bedeutung von städtepartnerschaft-lichen Kontakten und Beziehungen im zusammenwachsenden Europa würdigen. Zu den Höhepunkten des abwechslungsreichen Programms zählte der "Europäische Markt der Partnerstädte". Der Dank aller Detmolder galt am Ende insbesondere den französischen Organisatoren des "comité de jumelage", die mit ihrer herzlichen Aufnahme die Detmolder Gäste für St. Omer begeisterten. ?Merci beaucoup und au revoir!

Finnischer Besuch aus Savonlinna

Foto und Text Stadt Detmold, 12.05.2010

Lebendige Schulpartnerschaft des Leopoldinum

Detmold. Rund um den Europatag am 9. Mai besuchen aktuell viele europäische junge Gäste die Stadt Detmold. Jetzt waren es 25 Schülerinnen und Schüler des Lyseo Lukio aus Detmolds finnischer Partnerstadt Savonlinna, die vom I. Bei-geordneten und Kämmerer Hartmut Benkmann im Rathaus begrüßt wurden. Die Kontakte untereinander, das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur sind die Basis für ein erfolgreiches Zusammenwachsen in Europa, betonte Benkmann die Wichtigkeit von Schulpartnerschaften beim Empfang im historischen Rathaus. Sein Dank galt auch den organisierenden Lehren, die sich zum Teil schon seit Jahren um die lebendige Schulpartnerschaft mit Savonlinna kümmern. Die Finnen, die in Gastfamilien untergebracht sind, erleben während ihres einwöchigen Aufenthaltes nicht nur den deutschen Schulalltag am Detmolder Leopoldinum, sondern lernen auch Detmolds Sehenswürdigkeiten und die Umgebung kennen.

Europatag 2010 in Detmold

von Links - Monika Link, Margarete Gödeke, Viktoria Reitz, Conny Müller, Bürgermeister Rainer Heller am Informationsstand - Foto: Korte

"Toleranz und kulturelle Vielfalt in Europa"

Seit 1985 feiert die Europäische Union am 9. Mai offiziell den Europatag und seit 2005 organisiert die Stadt Detmold gemeinsam mit ihren Partnerstädten, den Detmolder Partnerschaftsvereinen, internationalen Kulturvereinen und Migrantenorganisationen die Detmolder Europatage. "Die Städte und Kommunen sind die Keimzellen für Europa. Wir leben das in Detmold mit großem Erfolg. Dabei beziehen wir alle ein mit denen wir in Detmold friedlich zusammenleben", hatte Bürgermeister Rainer Heller europäischen Besuch und die Detmolder zu einem vielfältigen kulturellen Programm am 8. Mai rund um das Rathaus und den Marktplatz eingeladen.

Internationale Kulturvereine und Partnerschaftsvereine aus Detmold boten  beim "Europäischen Markt" rund um das Rathaus eine bunte Palette internationaler Speisen und Getränke an. Leckere Spekulatius aus Hasselt und einen Schluck Genever, italienische Pizza, Wein von Saale-Unstrut aus Zeitz und Spezialitäten aus Frankreich, Rentierschinkenbrot und Liköre aus Finnland, Litauen und Griechenland wurden durch traditionelle afghanisch, türkische und russische Speisen bereichert. Natürlich gab es von allen Partnerstädten Informationen zu Land und Leuten und die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen.

Es wirkten mit:

  • Deutsch-Italienische Gesellschaft e.V
  • Deutsch-Französische Gesellschaft e.V.,
  • Deutsch-Finnische Gesellschaft Lippe e.V.,
  • Partnerschaftsverein Detmold-Hasselt e.V.
  • Partnerschaftsverein Detmold-Zeitz e.V.
  • Deutsch-Griechischer Freundeskreis e.V.,
  • Europa-Union Lippe Detmold
  • Evangelische Freie Gemeinde "Schöne Aussicht",
  • DITIB-Detmold e.V.
  • Islamisches Kommunikationszentrum e.V.
  • Lippische Landeskirche, Afghanischer Kulturverein Lippe e.V.

Text Stadt Detmold

Nach oben